Skip to main content

Familie

23 Kurse

Loading...
Elterntalk zu Medien-und Erziehungsthemen Familienzentrum Maluki
Di. 23.04.2024 08:30
Hildesheim
Familienzentrum Maluki

Fragen und Herausforderungen sind Teil des Familienlebens: Wieviel Zeit in der Woche verbringen die Kinder und Jugendlichen mit dem Handy, Spielekonsolen und vor dem Fernseher? Welche Regeln sind wichtig und wo setzt man Grenzen? Wie können wir Kinder - Jungen und Mädchen- beim Aufwachsen gut unterstützen? Wo kann ich mich informieren? Wie machen das andere Eltern? Bei einem Elterntalk können sich Eltern mit anderen Eltern über Medien- und Erziehungsthemen austauschen, gemeinsam Fragen klären und sich gegenseitig unterstützen. Die Gesprächskreise werden von Moderator*innen geleitet, die selbst Mütter und Väter sind. Sie führen in das Thema ein und ermutigen die Teilnehmenden anhand von Bildkarten von ihren eigenen Erfahrungen zu berichten. Elterntalk richtet sich an alle Eltern von Kindern bis vierzehn Jahren. Elterntalk kann in verschiedenen Sprachen durchgeführt werden. Die Materialien liegen in der deutschen, türkischen, arabischen, kurdischen und russischen Sprache vor.

Kursnummer GSHi9032
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Elterntalk Niedersachsen wird durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sowie Stadt und Landkreis Hildesheim gefördert.
Dozent*in: Samira Al Badouri
Elterntalk zu Medien-und Erziehungsthemen Kita Nordlicht
Do. 25.04.2024 08:30
Hildesheim
Kita Nordlicht

Fragen und Herausforderungen sind Teil des Familienlebens: Wieviel Zeit in der Woche verbringen die Kinder und Jugendlichen mit dem Handy, Spielekonsolen und vor dem Fernseher? Welche Regeln sind wichtig und wo setzt man Grenzen? Wie können wir Kinder - Jungen und Mädchen- beim Aufwachsen gut unterstützen? Wo kann ich mich informieren? Wie machen das andere Eltern? Bei einem Elterntalk können sich Eltern mit anderen Eltern über Medien- und Erziehungsthemen austauschen, gemeinsam Fragen klären und sich gegenseitig unterstützen. Die Gesprächskreise werden von Moderator*innen geleitet, die selbst Mütter und Väter sind. Sie führen in das Thema ein und ermutigen die Teilnehmenden anhand von Bildkarten von ihren eigenen Erfahrungen zu berichten. Elterntalk richtet sich an alle Eltern von Kindern bis vierzehn Jahren. Elterntalk kann in verschiedenen Sprachen durchgeführt werden. Die Materialien liegen in der deutschen, türkischen, arabischen, kurdischen und russischen Sprache vor.

Kursnummer GSHi9022
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Elterntalk Niedersachsen wird durch das Niedersächsische Sozialministerium unterstützt
Dozent*in: Samira Al Badouri
Inszenierte Authentizität - Beichte einer Insta-Mama Kleine Schritte, große Spuren - Digitaler Familienabend mit der Evangelischen Erwachsenenbildung
Do. 25.04.2024 20:15
Online
Kleine Schritte, große Spuren - Digitaler Familienabend mit der Evangelischen Erwachsenenbildung

Verfluchtes Instagram: Da siehst Du gestylte Eltern, die mit ihren freudestrahlenden Kindern den Findet Nemo-Filmabend mit selbstgemachten Calamari-Ringen im eigenen Pool veranstalten. Selbst sitzt du scrollend auf dem Stuhl, während sich die Wäscheberge stapeln und dein Kind sich durch eine weitere Krankheitsphase langweilt. Dagegen helfen Instagrammer*innen wie @nathalieklüver, die dich an ihrem unperfekten Familienalltag teilhaben lassen. Nur: Auch diese Art Authentizität kann inszeniert sein. Nathalie Klüver hat erlebt, wie Unperfektheit zu mehr Followern und das zu lukrativen Marketingdeals führte. An diesem Abend lässt sie hinter die Kulissen blicken und berichtet, wie Algorithmen manipulieren, Authentizität als Währung genutzt wird und wie wir trotz allem Insta so nutzen können, dass es uns guttut.

Kursnummer GS_KE001
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Gefördert von der Dr.-Ing. Horst und Lisa Otto Stiftung in Hannover.
Dozent*in: Nathalie Klüver
Elterntalk zu Medien-und Erziehungsthemen Go20Kita
Fr. 26.04.2024 08:30
Hildesheim
Go20Kita

Fragen und Herausforderungen sind Teil des Familienlebens: Wieviel Zeit in der Woche verbringen die Kinder und Jugendlichen mit dem Handy, Spielekonsolen und vor dem Fernseher? Welche Regeln sind wichtig und wo setzt man Grenzen? Wie können wir Kinder - Jungen und Mädchen- beim Aufwachsen gut unterstützen? Wo kann ich mich informieren? Wie machen das andere Eltern? Bei einem Elterntalk können sich Eltern mit anderen Eltern über Medien- und Erziehungsthemen austauschen, gemeinsam Fragen klären und sich gegenseitig unterstützen. Die Gesprächskreise werden von Moderator*innen geleitet, die selbst Mütter und Väter sind. Sie führen in das Thema ein und ermutigen die Teilnehmenden anhand von Bildkarten von ihren eigenen Erfahrungen zu berichten. Elterntalk richtet sich an alle Eltern von Kindern bis vierzehn Jahren. Elterntalk kann in verschiedenen Sprachen durchgeführt werden. Die Materialien liegen in der deutschen, türkischen, arabischen, kurdischen und russischen Sprache vor.

Kursnummer GSHi9030
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Elterntalk Niedersachsen wird durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sowie Stadt und Landkreis Hildesheim gefördert.
Dozent*in: Samira Al Badouri
Elterntalk zu Medien-und Erziehungsthemen Kita Blauer Elefant
Mo. 29.04.2024 08:30
Hildesheim
Kita Blauer Elefant

Fragen und Herausforderungen sind Teil des Familienlebens: Wieviel Zeit in der Woche verbringen die Kinder und Jugendlichen mit dem Handy, Spielekonsolen und vor dem Fernseher? Welche Regeln sind wichtig und wo setzt man Grenzen? Wie können wir Kinder - Jungen und Mädchen- beim Aufwachsen gut unterstützen? Wo kann ich mich informieren? Wie machen das andere Eltern? Bei einem Elterntalk können sich Eltern mit anderen Eltern über Medien- und Erziehungsthemen austauschen, gemeinsam Fragen klären und sich gegenseitig unterstützen. Die Gesprächskreise werden von Moderator*innen geleitet, die selbst Mütter und Väter sind. Sie führen in das Thema ein und ermutigen die Teilnehmenden anhand von Bildkarten von ihren eigenen Erfahrungen zu berichten. Elterntalk richtet sich an alle Eltern von Kindern bis vierzehn Jahren. Elterntalk kann in verschiedenen Sprachen durchgeführt werden. Die Materialien liegen in der deutschen, türkischen, arabischen, kurdischen und russischen Sprache vor.

Kursnummer GSHi9024
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Elterntalk Niedersachsen wird durch das Niedersächsische Sozialministerium unterstützt
Dozent*in: Samira Al Badouri
Elterntalk zu Medien-und Erziehungsthemen Familienzentrum Maluki
Di. 30.04.2024 08:30
Hildesheim
Familienzentrum Maluki

Fragen und Herausforderungen sind Teil des Familienlebens: Wieviel Zeit in der Woche verbringen die Kinder und Jugendlichen mit dem Handy, Spielekonsolen und vor dem Fernseher? Welche Regeln sind wichtig und wo setzt man Grenzen? Wie können wir Kinder - Jungen und Mädchen- beim Aufwachsen gut unterstützen? Wo kann ich mich informieren? Wie machen das andere Eltern? Bei einem Elterntalk können sich Eltern mit anderen Eltern über Medien- und Erziehungsthemen austauschen, gemeinsam Fragen klären und sich gegenseitig unterstützen. Die Gesprächskreise werden von Moderator*innen geleitet, die selbst Mütter und Väter sind. Sie führen in das Thema ein und ermutigen die Teilnehmenden anhand von Bildkarten von ihren eigenen Erfahrungen zu berichten. Elterntalk richtet sich an alle Eltern von Kindern bis vierzehn Jahren. Elterntalk kann in verschiedenen Sprachen durchgeführt werden. Die Materialien liegen in der deutschen, türkischen, arabischen, kurdischen und russischen Sprache vor.

Kursnummer GSHi9026
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Elterntalk Niedersachsen wird durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sowie Stadt und Landkreis Hildesheim gefördert.
Dozent*in: Samira Al Badouri
Hauen, Kratzen, Beißen - Herausforderungen im Kita-Alltag Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten
Di. 07.05.2024 09:00
Hannover
Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten

Es gehört zum Alltag in der Kita, dass einmal gehauen, gebissen oder gekratzt wird. Dafür ist es zunächst wichtig zu verstehen, warum Kinder in verschiedenen Entwicklungsphasen hauen, kratzen oder beißen, denn dieses können ganz „normale“ Verhaltensweisen sein. Dennoch erfordern diese meist eine Reaktion der pädagogischen Fachkraft. Aber wie kann man Kinder in solchen Situationen begleiten? Wie die pädagogische Fachkraft reagiert, wird auch von der eigenen Haltung beeinflusst. Die Frage der Haltung wird an diesem Tag darum immer wieder auftauchen. Daneben stehen praktische Überlegungen zum präventiven Handeln. Welche Möglichkeiten gibt es die Häufigkeit des Hauens, Kratzens und Beißens zu verringern? Ihre Ansprechpartnerin Jolanta Schweer Pädagogische Mitarbeiterin 05121 20649-69 schweer@keb-hi.de

Kursnummer BHV0410
Kursdetails ansehen
Gebühr: 80,00
inkl. Tagungsgetränke
Dozent*in: Dr. Kathrin Hormann
Die Rolle der Väter für den bewussten Umgang mit Medien mit Janek Schütte Tutorials für Väter
Di. 07.05.2024 20:00
Hildesheim
Tutorials für Väter

Ein Stereotyp: Wenn es um die ideale Familienkutsche geht, können sich Väter seitenweise durch Material wühlen, beraten lassen und austauschen. Aber in Kursen und Beratungen zum Thema Erziehung sitzen nahezu nur Mütter. Denken Väter, dass man Familie nicht lernen kann? Wir glauben das nicht und wir glauben an Väter. Wir sind ja selber welche. Und deswegen haben wir da mal was vorbereitet! Die Rolle der Väter für den bewussten Umgang mit Medien In der heutigen Familienwelt scheint der Alltag ohne Smartphone, Tablet und Konsole undenkbar zu sein. Väter spielen eine Schlüsselrolle als Vorbilder in der Mediennutzung und sollten zugleich den Medienkonsum ihrer Kinder aufmerksam verfolgen. Was ist als Spiel zu erkennen? Welche Aspekte sind potenziell gefährlich? Wie können wir gemeinsam Grenzen setzen? Jannek Schütte, Medienpädagoge im Bereich Jugendarbeit und Jugendschutz, beantwortet diese und weitere Fragen und legt den Fokus auf die Rolle, die Väter in diesem Zusammenhang übernehmen können. Alles kostenlos und bequem digital über Zoom von Zuhause. Jetzt anmelden, der Link kommt jeweils ein paar Tage vor der Veranstaltung. Wir freuen uns auf euch, liebe Väter.

Kursnummer DAD05
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Eine Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung in Niedersachsen, gefördert vom Familienbund der Katholiken.
Dozent*in: Janek Schütte
Drinnen & Draußen - Bewegungsspiele in der Kita – was für ein toller Spaß. Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten
Mi. 15.05.2024 09:00
Hannover
Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten

Drinnen & Draußen - Bewegungsspiele in der Kita – was für ein toller Spaß Dinge entdecken, Zusammenhänge erkunden, Wirkungsweisen über sich und seine Umwelt erforschen all das geschieht in Bewegung. Bewegungsfreude fördert die Lernbereitschaft. Somit ist es wichtig, Bewegungsspiele so oft wie möglich in den pädagogischen Alltag zu integrieren. In diesem Seminar werden Ihnen Bewegungs- und Sinnesangebote für drinnen und draußen vorgestellt, mit denen sie gezielt den kindlichen Bewegungsdrang mit einem Angebot verknüpfen können. Die meisten Spiele werden mit Dingen gestaltet, die häufig schon vorhanden sind. Dann können sie am nächsten Tag gleich loslegen. Im Seminar werden die Bewegungsspiele bezüglich folgender Förderinhalte ausgewählt und entsprechende Zusammenhänge werden kurz erläutert: Ø Sensorische Fähigkeiten Ø Motorische Fähigkeiten Ø Kognitive Anforderungen Ø Sozial-emotionale Aspekte Bewegungsspiele unterstützen die Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung, bringen Abwechslung in den Alltag und machen Spaß. Die Teilnehmer: innen erhalten eine Sammlung der vorgestellten Spiele in Form eines Skripts. Gern können Sie auch eigene Spielideen vorstellen und den Erfahrungsschatz erweitern. Ihre Ansprechpartnerin Jolanta Schweer Pädagogische Mitarbeiterin 05121 20649-69 schweer@keb-hi.de

Kursnummer BHV0412
Kursdetails ansehen
Gebühr: 110,00
inkl. Tagungsgetränke
Dozent*in: Corina Dannenberg
Innerdeutsche Grenze - Familienwochenende der Kolpingsfamilie Hannover-Ricklingen
Fr. 17.05.2024 15:00
Duderstadt
der Kolpingsfamilie Hannover-Ricklingen

Programm: Freitag, 17. Mai 2024 15:00-18:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer, Einführung in die Thematik 18:00 Abendessen Samstag, 18. Mai 2024 09:00-13:00 Uhr Führung im Grenzlandmuseum Eichsfeld und Zeitzeugengespräch 13:00 Uhr Mittag 14:30-18:00 Uhr Geführte Wanderung zum Grenzlandweg 18:00 Uhr Abendessen Sonntag, 19. Mai 2024 09:00-13:00 Uhr Besuch des Skywalks Bad Sachsa 13:00 Uhr Mittag 15:00-18:00 Uhr Teambuildingübungen 18:00 Uhr Abendessen Montag, 20. Mai 2024 09:00-10:30 Uhr Gottesdienst 10:30-13:00 Uhr Reflektion des Seminars 13:00 Uhr Mittag Anschließend Abreise der Teilnehmer*innen Die Veranstaltung findet in pädagogischer Verantwortung der Katholischen Erwachsenenbildung statt. Anmeldungen bitte an: Kolping- Bildungs- und Sozialwerk Diözesanverband Hildesheim e.V. Tel.: 05121 -307 444 (Mittwoch und Donnerstag) E-Mail: kolping@bistum-hildesheim.de

Kursnummer DKol07
Kursdetails ansehen
Gebühr: 171,00
148,50 € für Mitglieder des Kolpingwerkes, 10 € EZ-Zuschlag pro Tag/Person
Dozent*in: Jeannette Renner, Ruth Poddig Kolpingwerk Diözesanverband Hildesheim
Spiele für Gruppen
Fr. 17.05.2024 15:00
Jugendwanderheim Marienroder Mühle

Gruppen stärken durch „Spiele“? Gruppen sind ein niemals stehendes System, die je nach Phase unterschiedliche Bedürfnisse haben und Herausforderungen für die Teamer*innen darstellen können. In diesem Seminar möchten wir uns darauf konzentrieren, wie Teamer*innen mit „Spielen“ ganz individuelle auf die Bedürfnisse der Gruppe eingehen können. Programm: Freitag, 17. Mai 2024 15:00-18:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer, Einführung in die Thematik 18:00 Abendessen Samstag, 18. Mai 2024 09:00-13:00 Uhr Gruppenphasen – Die Bedürfnisse von Gruppen in den jeweiligen Phasen 13:00 Uhr Mittag 14:30-18:00 Uhr Erlebnispädagogik mit Gruppen 18:00 Uhr Abendessen Sonntag, 19. Mai 2024 09:00-13:00 Uhr Brettspiele und digitale Spiele zur Unterstützung von Gruppenprozessen – geht das?! 13:00 Uhr Mittag 14:30-18:00 Uhr Teambuilding – Gruppenspiele 18:00 Uhr Abendessen Montag, 20. Mai 2024 09:00-13:00 Uhr Methoden zur Reflektion mit Gruppen Anschließende Reflektion des Seminars 13:00 Uhr Mittag Anschließend Abreise der Teilnehmer*innen Die Veranstaltung findet in pädagogischer Verantwortung der Katholischen Erwachsenenbildung statt. Anmeldungen bitte an: Kolping- Bildungs- und Sozialwerk Diözesanverband Hildesheim e.V. Tel.: 05121 -307 444 (Mittwoch und Donnerstag) E-Mail: kolping@bistum-hildesheim.de

Kursnummer DKol08
Kursdetails ansehen
Gebühr: 40,00
Dozent*in: Jeannette Renner, Ruth Poddig Kolpingwerk Diözesanverband Hildesheim
Aus wenig Platz viel rausholen – kreative Tipps und neue Perspektiven für Familien mit knappem Wohnraum Kleine Schritte, große Spuren - Digitaler Familienabend mit der Evangelischen Erwachsenenbildung
Do. 23.05.2024 20:00
Online
Kleine Schritte, große Spuren - Digitaler Familienabend mit der Evangelischen Erwachsenenbildung

Viele Familien wünschen sich größere Wohnungen oder ein Haus mit viel Platz. Doch das ist angesichts steigender Mieten bzw. Zinsen und knappem Angebot in Städten oft nicht möglich. Wie kann es Familien gelingen, auch mit kleiner Wohnfläche auszukommen und dabei den Bedürfnissen aller Familienmitglieder gerecht zu werden? Wie kann jedes Familienmitglied "Platz" für das eigene Zeug bekommen? Wie viel Raum brauchen Kinder überhaupt? Und wenn dieser Raum nicht vorhanden ist: Welche Ausweichmöglichkeiten braucht es? Die Architekturpsychologin Christina Kelz-Flitsch gibt kreative Tipps und zeigt neue Perspektiven auf, wie Familien auch mit wenig Wohnraum ihren Alltag organisieren und sich alle wohlfühlen können.

Kursnummer GS_KE002
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Gefördert von der Dr.-Ing. Horst und Lisa Otto Stiftung in Hannover.
Dozent*in: Christina Kelz-Flitsch
Manchmal trägt Papa eine Tüte auf dem Kopf- Kinder mit psychisch erkrankten Eltern in der Kita Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten
Mi. 29.05.2024 09:00
Hannover
Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten

Für Kinder von Eltern mit psychischen Erkrankungen sind die Alltagsanforderungen und emotionalen Belastungen extrem hoch. Dazu kommt oft noch ein Tabuverbot oder Scham über die familiäre Situation zu sprechen. Die Mitarbeiter:innen in der Kita haben oft nur ein „ungutes Gefühl“ zu den betroffenen Eltern. Um sicherer im Umgang mit Eltern und deren Kindern zu werden, wollen wir uns in dieser Fortbildung mit folgenden Themen beschäftigen: Inhalte: - Welche psychischen Erkrankungen gibt es? - Woran erkennen Sie (und die Kinder) eine psychische Krankheit? - Was verändert sich dadurch in der Familie? - Wie kann diese Veränderung auf die Kinder wirken? - Wie kann die Kita unterstützen? Ihre Ansprechpartnerin Jolanta Schweer Pädagogische Mitarbeiterin 05121 20649-69 schweer@keb-hi.de

Kursnummer BHV0413
Kursdetails ansehen
Gebühr: 120,00
Dozent*in: Sabine Hellwig
Einschulung – Dein Schulkind von Anfang an gut begleiten Kleine Schritte, große Spuren - Digitaler Familienabend mit der Evangelischen Erwachsenenbildung
Do. 06.06.2024 20:00
Online
Kleine Schritte, große Spuren - Digitaler Familienabend mit der Evangelischen Erwachsenenbildung

„Die erste Klasse entscheidet über den Rest des Lebens.“ Mit einem solchen Gefühl von Druck kämpfen viele Eltern, wenn die Einschulung ihres Kindes vor der Tür steht. Daneben kommen in der Grundschulzeit neue Sorgen hinzu: Kommt mein Kind gut in der Schule klar? Kann es die vielen ungewohnten Situationen und Aufgaben bewältigen? Zwischen Einmaleins und Stress im Familienalltag passiert es schnell, dass die Familie ihren sicheren und beziehungsstarken Weg aus den Augen verliert. Damit das nicht geschieht, zeigt die erfahrene Familienberaterin Inke Hummel, wie Kinder gut auf den ersten Schultag vorbereitet werden können, welche Aufgaben Eltern in der Grundschulzeit haben und wie sie ihrem Kind dabei helfen, Herausforderungen immer besser zu meistern.

Kursnummer GS_KE003
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Gefördert von der Dr.-Ing. Horst und Lisa Otto Stiftung in Hannover.
Dozent*in: Inke Hummel
Systemische Beratung für Erzieher:innen und pädagogische Fachkräfte Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten
Di. 18.06.2024 09:00
Hannover
Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten

Jede und jeder von uns ist von Beginn an in Systemen verankert und ein Teil davon: Familie, Team, usw. Die Personnen darin stehen untereinander und mit ihrer Umwelt in Beziehung und bilden eigene und unverwechselbare Strukturen und Mechanismen aus. Störungen in diesen Strukturen und den spezifischen Handlungssträngen können sich auf vielfältige Weise darstellen. Dabei können sich unterschiedliche Symptome zeigen. Die Bewältigung solcher Situationen fordert oft viel Zeit und Kraft, sodass nur noch wenig Förderliches zur Verfügung steht. Im Kita-Alltag hilft ein Verständnis für systemische Zusammenhänge -sowohl für die Arbeit mit den Kindern und ihren Familien, als auch im Team. In diesem Seminar werden wir die Grundlagen systemischen Arbeitens kennenlernen und an Beispielen erproben. Die Teilnehmende dürfen gerne eigene Fälle bzw. Fragestellungen mitbringen. Ihre Ansprechpartnerin Jolanta Schweer Pädagogische Mitarbeiterin 05121 20649-69 schweer@keb-hi.de

Kursnummer BHV0414
Kursdetails ansehen
Gebühr: 115,00
inkl. Tagungsgetränke
Dozent*in: Anja Jung
Finde den Löwen Resilienz-Training für Kinder mit Eltern
Mo. 24.06.2024 10:00
Braunschweig
Resilienz-Training für Kinder mit Eltern

Kennst Du das? Streit in der Kita/Schule. Du wirst beleidigt. Dir wird etwas weggenommen. Du wirst ausgeschlossen. Ich helfe Dir mit den richtigen Methoden und Kniffen aus schwierigen Situationen, mit viel Spaß, einfach cool zu bleiben. Ruhig und entspannt, wie ein Löwe. Wir trainieren Situationen aus dem Alltag. Mit viel Spaß und Freude werden die Übungen im Rollenspiel erarbeitet. - wie gehe ich mit Beleidigungen um - wie kann ich mich in schwierigen Situationen verhalten - was tue ich bei Ausgrenzung - wie wichtig ist meine Körperhaltung (Mimik/Gestik)… . Am Ende des Kurses bist Du Stark und freust Dich auf Dein Leben, denn jetzt hast Du den Löwen in Dir gefunden. Anmeldung und Informationen: Familienzentrum St. Nikolaus Christina Grobecker c.grobecker@caritas-bs.de Tel.: 0531 61280661 Anmeldeschluss ist am 24.05.2024.

Kursnummer BP_FZSTN01
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Anmeldung und Information: Christina Grobecker (0531/61280661 oder c.grobecker@caritas-bs.de)
Dozent*in: Christina Grobecker Familienzentrum St. Nikolaus
Kindertagespflegeperson werden Grundqualifizierung nach dem Qualitätshandbuch für Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern ...
Do. 01.08.2024 00:01
Hildesheim
Grundqualifizierung nach dem Qualitätshandbuch für Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern ...

Tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung (160 Ustd) Kindertagespflege ist ein wertvoller und unverzichtbarer Bestandteil der Kindertagesbetreuung. Sie wird von dafür qualifizierten Kindertagespflegepersonen geleistet. Als personenbezogene und familiennahe Betreuung eignet sich die Kindertagespflege in besonderer Weise für die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern bis drei Jahren. Sie ist gemäß gesetzlichem Förderauftrag (SGB VIII) Kindertageseinrichtungen gleich gestellt. Die kompetenzorientierte Grundqualifizierung zur Kindertagespflegeperson findet nach dem "Qualifizierungshandbuch (QHB) für die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei“ statt und umfasst insgesamt 300 Ustd. Sie gliedert sich in zwei Phasen: Die tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung zielt auf den Aufbau grundlegender Kompetenzen. In der tätigkeitsbegleitenden Grundqualifizierung werden die Kompetenzen vertieft und erweitert. Tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung (160 Ustd) Inhalte - Einblick in das Tätigkeitsfeld der Kindertagespflege - Chancen und Herausforderungen der Kindertagespflege - Rolle der Tagespflegeperson - Aufbau einer Kindertagespflegestelle, Businessplan, Konzeption - Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren - Beziehungen gestalten - Bildung und kindliches Spiel begleiten - Kindeswohl, Kinderrechte - Gesundheit und Ernährung, Hygiene, Unfallverhütung - Reflexion eigener Kompetenzentwicklung - Praktikumsvorbereitung und –reflexion Selbstgesteuertes Lernen: Selbstlerneinheiten 100 Ustd Praktikum - in einer Kindertagespflegestelle: 40 Stunden - in einer Kindertagesstätte: 40 Stunden Erste Hilfe Kurs: 8 Stunden Tätigkeitsbegleitende Grundqualifizierung (140 Ustd) Inhalte - Grenzen und Möglichkeiten der Tätigkeit als Kindertagespflegeperson - Unterschiedliche Lebenslagen der Kinder und Familien wahrnehmen - Bedürfnisse aller Kinder wahrnehmen und deren Wohlbefinden unterstützen - Bildungs- und Entwicklungsprozesse der Kinder begleiten - alltagsintegrierte Bildungsgelegenheiten schaffen - Erziehungspartnerschaft mit Eltern gestalten - Erziehungsstile reflektieren - Qualität und Konzeption der Kindertagespflegestelle überprüfen, sichern und weiterentwickeln - Reflexion eigener Kompetenzentwicklung Selbstgesteuertes Lernen und Kompetenzentwicklung: 40 Ustd Selbstlerneinheiten Referent:innen und Kursbegleitung Charlotte Wienäber, Kindheitspädagogin, Frühpädagogik – Leitung und Management von Kindertageseinrichtungen B.A., Leiterin Kindertagesstätte Kathrin Hormann, Berufs­ und Wirtschaftspädagogin, Coach, Prozessbegleiterin für das nifbe Fachreferent:innen Zertifikat und Abschluss Die Katholische Erwachsenenbildung ist anerkannter Bildungsträger beim Bundesverband Kindertagespflege. Die Teilnehmenden erstellen in der tätigkeitsvorbereitenden Grundqualifizierung eine eigene Konzeption der Kindertagespflegestelle sowie einen eigenen Businessplan. Die beiden Kursphasen enden jeweils mit einer Lernergebnisfeststellung. Das Kolloquium ist ein Fachgespräch, in dem die Teilnehmer:innen ihre Lernergebnisse, welche sie im Laufe der Grundqualifizierung erworben haben, darstellen und bilanzieren. Nach erfolgreichem Abschluss, Praktikum und bei regelmäßiger Teilnahme von mind. 90% der Unterrichtszeit erwerben die Teilnehmenden das Zertifikat „Qualifizierte Kindertagespflegeperson“ des Bundesverbands für Kindertagespflege. Anmeldung und Zulassung Sie können sich links über den Warenkorb anmelden. Eine Zulassung zur Qualifizierung erfolgt in Abstimmung mit der Fachberatung Kindertagespflege, Amt für Familie, Landkreis Hildesheim. Sie erhalten eine Nachricht zu Ihrer Teilnahme. Die automatisierte Anmeldebestätigung ist keine verbindliche Zusage. Teilnehmende aus Stadt und Landkreis Hildesheim werden vorrangig zugelassen. Kosten Für Teilnehmende, die über den Landkreis Hildesheim zugelassen werden, betragen die Kosten 200,00 € zzgl. Zertifikatsgebühren (30€) und Kosten für den Erste-Hilfe-Kurs. Externe Teilnehmende können in Absprache mit dem Landkreis Hildesheim bei freien Plätzen zugelassen werden. Für diese gelten abweichende Kursgebühren und Bedingungen. Information und Ansprechpartner:in Franziska Schendel Pädagogische Mitarbeiterin der KEB Telefon 05121 20649-73 I schendel@keb-hi.de Termine Der Kurs beginnt nach den Sommerferien 2024. Genaue Termine werden noch bekannt gegeben.

Kursnummer KTP012
Kursdetails ansehen
Gebühr: 200,00
Bitte beachten Sie die Informationen zur Anmeldung und zu den Kursgebühren im Text.
Dozent*in: Charlotte Wienäber
Das herausfordernde Kind - mit Spaß an der Bewegung begegnen Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten
Do. 19.09.2024 09:00
Hannover
Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten

Aus unserem Alltag kennen wir sie, die Kinder, die unbeherrscht, langsam, ängstlich, lustlos oder unaufmerksam sind. Sie fordern uns auf eine individuelle besondere Weise heraus. In diesem Workshop werden Beobachtungen von Verhaltensweisen mit Ideen aus der Psychomotorik verknüpft und vorgestellt. Psychomotorik regt die individuelle Entwicklung des Kindes an. Alle Sinne werden angesprochen - durch Bewegung lernen - Körpererfahrungen machen - das eigene ICH entdecken und Sozialkompetenzen erweitern. Das herausfordernde Kind gezielt in Bewegung bringen, seine Ressourcen zu fördern und ihm so gute Bedingungen zum Lernen zu schaffen, ist das Ziel dieses Workshops. Nach einem kurzen Ausflug zu den theoretischen Hintergründen geht es ausschließlich um die praktische Umsetzung und die Sammlung von Ideen, die sofort im eigenen Alltag umgesetzt werden können. Ohne Bewegung geht es nicht – gemeinsam geht’s besser. Ihre Ansprechpartnerin Jolanta Schweer Pädagogische Mitarbeiterin 05121 20649-69 schweer@keb-hi.de

Kursnummer BHV0416
Kursdetails ansehen
Gebühr: 110,00
inkl. Tagungsgetränke
Dozent*in: Corina Dannenberg
Biblische Erzählmethoden Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten
Mi. 25.09.2024 09:00
Hannover
Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten

In diesem Kurs lernen Sie verschiedene Methoden und Techniken biblischen Erzählens kennen und haben Gelegenheit, anhand ausgewählter biblischer Geschichten wie Kamishibai (Biblisches Erzähltheater), Egli-Figuren, Schattentheater diese praktisch auszuprobieren. Darüber hinaus lernen Sie grundsätzliche Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für ein gelingendes und überzeugendes biblisches Erzählen kennen. Sie erhalten Gelegenheit, das eigene biblische Verständnis zu vertiefen und auch persönliche Zugänge zu den verschiedenen Geschichten beim Erzählen mit einzusetzen. Ihre Ansprechpartnerin Jolanta Schweer Pädagogische Mitarbeiterin 05121 20649-69 schweer@keb-hi.de

Kursnummer BHV0417
Kursdetails ansehen
Gebühr: 105,00
inkl. Tagungsgetränke
Dozent*in: Juliane von Magyary
Rollen reflektieren in der Familie – Bindungen stärken Mit Papa unterwegs
So. 13.10.2024 17:00
Mit Papa unterwegs

Liebe Väter, liebe Kinder, in den Herbstferien 2024 könnt ihr vom 13. Oktober bis 18. Oktober gemeinsam eine tolle Woche im Ferienparadies Pferdeberg nahe Duderstadt verbringen und euch austauschen. Details folgen in Kürze. Merkt euch den Termin bereits jetzt vor, damit ihr das nicht verpasst ;)

Kursnummer DAD04
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dieser Bildungsurlaub wird gefördert aber es fällt ein Eigenanteil an. Nähere Informationen gibt es zeitnah. Wer sich vorab anmeldet, erhält diese Informationen via Mail.
Dozent*in: Thorsten Bachert
Elterninformationen optimal übermitteln - Erfolgreiche Visualisierung der Aushänge Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten
Do. 24.10.2024 09:00
Hannover
Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten

Unser Leben ist angefüllt mit schnellen Informationen, die uns in großer Vielzahl vor unser tägliches Auge treten. Die schnelle und einfache Wahrnehmung und Unterscheidung von wichtigen und unwichtigen Informationen und der damit verbundene Informationsfluss ist damit ein schwieriges Thema geworden. Umso wichtiger ist ein gestalterisch gutes und wahrnehmungswirksames Layout, wichtiger denn je, wenn man möchte, dass Informationen empfangen werden. In meinem Kurs erläutere ich den Aufbau eines guten Layouts für Informationen verschiedenster Art. Kleine Dekoelemente, Illustrationen, Sketchnotes werden einfach geübt und das Erstellen von strukturiert aufgebauten Info-Plakaten erlernt. Dieses Tun macht Spaß und Freude! Nicht nur im Gestalten, sondern auch im Empfangen der Inhalte. Ihre Ansprechpartnerin Jolanta Schweer Pädagogische Mitarbeiterin 05121 20649-69 schweer@keb-hi.de

Kursnummer BHV0429
Kursdetails ansehen
Gebühr: 95,00
inkl. Tagungsgetränke und Material
Dozent*in: Sandra Paradiek
Elterninformationen optimal übermitteln - Erfolgreiche Visualisierung der Aushänge Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten
Di. 12.11.2024 09:00
Hannover
Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten

Unser Leben ist angefüllt mit schnellen Informationen, die uns in großer Vielzahl vor unser tägliches Auge treten. Die schnelle und einfache Wahrnehmung und Unterscheidung von wichtigen und unwichtigen Informationen und der damit verbundene Informationsfluss ist damit ein schwieriges Thema geworden. Umso wichtiger ist ein gestalterisch gutes und wahrnehmungswirksames Layout, wichtiger denn je, wenn man möchte, daß Informationen empfangen werden. In meinem Kurs erläutere ich den Aufbau eines guten Layouts für Informationen verschiedenster Art. Ich biete desweiteren einen Handlettering-kurs, in dem ich individuell die Technik des schönen Schreibens von der Basis her aufbaue und die persönliche Entwicklung der einzelnen KursteilnehmerInnen fördere. Kleine Dekoelemente, Illustrationen, Sketchnotes werden einfach geübt und das Erstellen von strukturiert aufgebauten Info-Plakaten erlernt. Dieses Tun macht Spaß und Freude! Nicht nur im Gestalten, sondern auchim Empfangen der Inhalte. Ihre Ansprechpartnerin Jolanta Schweer Pädagogische Mitarbeiterin 05121 20649-69 schweer@keb-hi.de

Kursnummer BHV0420
Kursdetails ansehen
Gebühr: 95,00
inkl. Tagungsgetränke und Material
Dozent*in: Sandra Paradiek
Irgendwie anders – Kinder mit Verhaltensproblemen verstehen und individuelle Hilfen anbieten - in Kita und besonders im Hort Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten
Do. 14.11.2024 09:00
Hannover
Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertagestätten

Erzieher: innen und pädagogische Fachkräfte in Kitas und Hort verfügen häufig über eine sehr hohe Beobachtungsgabe und die qualifizierte Einschätzung von Entwicklungsstufen der Kinder. In diesem Seminar soll es darum gehen, Kinder mit besonderen Verhaltensproblemen zu erkennen, Ursachen zu ergründen und individuelle Hilfen zu entwickeln. Einige pädagogische/therapeutische Maßnahmen können in den Einrichtungen durchgeführt werden, zumal immer häufiger auch Sprachtherapeuten und Ergotherapeuten zur Verfügung stehen. Andere Probleme liegen im häuslichen Bereich, dann ist die pädagogische Handlungsmöglichkeit schnell erschöpft. Gezielte Elterngespräche und ein Bewusstmachen der weiteren Entwicklung ihres Kindes, hilft Eltern häufig, zuhause entwicklungsförderndes Verhalten umzusetzen, wie Selbstständigkeit, Selbstwirksamkeit und Grenzen aushalten. Manchmal sind die Verhaltensstörungen so gravierend, dass das pädagogische Know-how zu keiner Veränderung führt. Dann braucht das Kind eine Diagnostik, die nicht in der Einrichtung stattfinden kann. Hier ist es notwendig, die Eltern mit „ins Boot“ zu holen, die oft Sorge vor Stigmatisierung bei der Inanspruchnahme von Facheinrichtungen wie SPZ, Kinderpsychiatern und Kinderpsychotherapeuten haben. Die problemorientierten Elterngespräche sollen in diesem Seminar geübt werden. Inhalte: - Vertiefung von: Verhaltensauffälligkeiten und/ psychischen Problemen - lösungsorientierte Teamreflexion - Förderpläne bei Verhaltensauffälligkeiten entwickeln und umsetzen - strukturierte Elterngespräche führen Ihre Ansprechpartnerin Jolanta Schweer Pädagogische Mitarbeiterin 05121 20649-69 schweer@keb-hi.de

Kursnummer BHV0422
Kursdetails ansehen
Gebühr: 240,00
inkl. Tagungsgetränke
Dozent*in: Sabine Hellwig
Loading...
22.04.24 15:03:48