Skip to main content

Rollenbilder als Verkaufsstrategie - Gendermarketing mit Tina Lüderitz
All in the Family: Die Online Reihe des Familienbundes

Gegen unbewusste Vorurteile ist leider niemand gefeit. Wie auch? Wenn sie bewusst wären, könnte man sie ja hinterfragen und korrigieren. So laufen sie im Hintergrund des Lebens und wir merken gar nicht, dass wir unsere Töchter vielleicht einmal mehr die Puppe zum Spielen anbieten und dem Sohn das Feuerwehrauto. Sehr bewusst ist dieses Verhalten aber den Werbeabteilungen der Konzerne und sie nutzen es als Verkaufsstrategien: „Gendermarketing“. Man kann schließlich viel mehr Dinge verkaufen, wenn je nach Gender ein extra Set Klamotten, Spielzeug oder gar Nahrungsmittel gekauft werden muss.
Tina Lüderitz ist seit 2019 Teil des Non-Profits Klische*esc, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat, die schlimmsten Auswüchse des Gendermarketings anzuprangern und mit dem Goldenen Zaunpfahl „auszuzeichnen“. Sie will Bewusstsein für Rollen Stereotypen und wie sie unser (Kauf-)Verhalten beeinflussen schaffen. In dem Vortrag wird sie anhand anschaulicher Beispiele zeigen, wie Gendermarketing auf die Eltern von Kindergarten- und Grundschulkinder Einfluss nehmen will und welche Alternativen es gibt.



Termine der Reihe:
13.2. Nathalie Klüver - Familienfeindliches Deutschland
12.3. Inke Hummel - Wunderbar Wilde Kinder
16.4. Tina Lüderitz - Gendermarketing

Rollenbilder als Verkaufsstrategie - Gendermarketing mit Tina Lüderitz
All in the Family: Die Online Reihe des Familienbundes

Gegen unbewusste Vorurteile ist leider niemand gefeit. Wie auch? Wenn sie bewusst wären, könnte man sie ja hinterfragen und korrigieren. So laufen sie im Hintergrund des Lebens und wir merken gar nicht, dass wir unsere Töchter vielleicht einmal mehr die Puppe zum Spielen anbieten und dem Sohn das Feuerwehrauto. Sehr bewusst ist dieses Verhalten aber den Werbeabteilungen der Konzerne und sie nutzen es als Verkaufsstrategien: „Gendermarketing“. Man kann schließlich viel mehr Dinge verkaufen, wenn je nach Gender ein extra Set Klamotten, Spielzeug oder gar Nahrungsmittel gekauft werden muss.
Tina Lüderitz ist seit 2019 Teil des Non-Profits Klische*esc, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat, die schlimmsten Auswüchse des Gendermarketings anzuprangern und mit dem Goldenen Zaunpfahl „auszuzeichnen“. Sie will Bewusstsein für Rollen Stereotypen und wie sie unser (Kauf-)Verhalten beeinflussen schaffen. In dem Vortrag wird sie anhand anschaulicher Beispiele zeigen, wie Gendermarketing auf die Eltern von Kindergarten- und Grundschulkinder Einfluss nehmen will und welche Alternativen es gibt.



Termine der Reihe:
13.2. Nathalie Klüver - Familienfeindliches Deutschland
12.3. Inke Hummel - Wunderbar Wilde Kinder
16.4. Tina Lüderitz - Gendermarketing
22.04.24 19:42:49